Vor-Ort-Termin mit Landtagsabgeordnetem Jochen Haußmann

Am 20. Februar 2016 trafen sich ca. 40 Bürger (bei strömendem Regen) mit dem FDP-Landtagsabgeordneten Jochen Haußmann am Goldbodendenkmal. Dabei waren auch die FDP-Landtagskandidaten Ulrich Kuhn (Kirchheim) und Erdal Özdogan (Esslingen).

Haußmann Goldboden 1

Am Standort WN-34 Goldboden möchte die EnBW drei Windkraftwerke errichten.

Das EnBW-Projekt hat sehr überrascht, da zuvor KommunalWind / JUWI diesen Standort wegen fehlender Wirtschaftlichkeit (= zu wenig Wind) aufgegeben haben und von der EnBW selbst in 6 km Entfernung am ES-03 Burgstall / Weißer Stein mit einem Windmessmast auf Nabenhöhe absolut unzureichende Windgeschwindigkeiten gemessen wurden.

Haußmann Goldboden 2

Wenn es nach Jochen Haußmann geht, werden an den Standorten WN-33 Nonnenberg und WN-34 Goldboden keine Windräder gebaut werden. Landrat Dr. Sigel habe ihm zudem schriftlich mitgeteilt, dass er bis zu einer abschließenden Entscheidung über die Petiton Manolzweiler Bürger gegen WN-34 Goldboden von einem Stopp des Verfahrens für das EnBW-Projekt ausgeht.

Haußmann sicherte zu, dass er sich für eine generelle Vergrößerung des Mindestabstandes zur Wohnbebauung auf 1.500 Meter einsetzen wird, wie es auch im FDP-Wahlprogramm steht.

Advertisements